Was Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure und Personal Trainer oft nicht wissen

Am vergangenen Sonntag erreichte mich folgende Frage via Instagram: „Obwohl ich seit einem halben Jahr in die Massage gehe und regelmässig den Rücken trainiere, werden die Rückenschmerzen immer stärker, was läuft da falsch?“ Es gibt wohl keinen Mythos, der weiter verbreitet ist, als eine zu schwache Rückenmuskulatur. Umso schlimmer, dass Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure oder Personal Trainer diesen Mythos nicht unterbrechen und aufklären, doch meist wissen sie es selbst nicht. Unverständlich, aber leider wahr wie meine Erfahrung aus über 15 Jahren als Personal Trainer Experte zeigt.

Rückenschmerzen durch Home Office und in Zeiten von Corona

Rückenschmerzen durch Home Office und in Zeiten von Corona

Gerade durch Home Office wird der Rückenstrecker noch mehr belastet, doch weshalb ist das so? In Zeiten von Home Office Sitzen wir noch mehr als sonst. Und oft ist es so, dass der Stuhl oder die Sitzgelegenheit ergonomisch betrachtet nicht das Sportmodell ist. Nun zurück zum Rücken. Der Antagonist, also der Gegenspieler zum unteren Rücken ist die Bauchmuskulatur, die liegt gegenüber dem unteren Rücken. Während dem Sitzen sind wir normalerweise leicht nach vorne gebeugt, die Bauchmuskeln ziehen sich zusammen, sie verkürzen sich. Dabei wird der untere Rücken gestreckt. Bis jetzt alles völlig normal.

Ein zu schwacher Rücken? Fehlalarm!

Ein zu schwacher Rücken? Fehlalarm!

Aus der Biomechanik wissen wir jedoch, dass eine Kraft F1, welche nach vorne zieht, in unserem Beispiel die Bauchmuskulatur, und eine zweite Kraft F2, bei uns der Rückenstrecker, welche nach hinten zieht, zu einer resultierenden Kraft werden. D.h. die resultierende Kraft wirkt also genau auf unsere Bandscheiben. Wenn jetzt im Fitnessstudio, beim Physiotherapeuten oder beim Personal Training der Rücken trainiert wird, da er im System angeblich die Schwachstelle darstellt, wird die resultierende Kraft immer grösser. Kann dies die Rückenschmerzen mittel- und langfristig beheben? Hmm die Chancen im Lotto zu gewinnen liegen dabei wesentlich höher…

Rückenschmerzen heilen

Lösung um Rückenschmerzen langfristig zu heilen

Die Lösung um die resultierende Kraft zu minimieren, und somit Rückenschmerzen nachhaltig zu heilen, besteht darin, den Bauch, und somit dessen Faszien, welche dort verklebt sind, so zu dehnen, dass für einen aufrechten Gang der Rückenstrecker weniger arbeiten muss.

Dieser eine Satz ist DIE Lösung, um Rückenschmerzen nachhaltig zu heilen.


Rückenschmerzen Bandscheibenvorfall Hexenschuss